-- Anzeige --

Autobatterien im Test: Gut und günstig geht

Die Testergebnisse von GTÜ und Auto Zeitung fielen durchaus positiv aus
© Foto: Kröner/GTÜ

Die "GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung" hat zusammen mit der Auto Zeitung zehn Batterien zu Preisen zwischen 92 und 333 Euro getestet.


Datum:
18.10.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Test hat die GTÜ Exemplare mit einer Kapazität zwischen 70 und 75 Ah untersucht, passend für Benziner der Golf-Klasse und Fahrzeuge mit Dieselmotor unter zwei Liter Hubraum.

Was die Tester vor allem interessierte, waren Kapazität, Zyklenfestigkeit, Kaltstartvermögen und Preis-Leistungs-Verhältnis. Erste Überraschung: Preisgünstig muss nicht leistungsschwach bedeuten. Als Preis-Leistungs-Sieger geht die „intAct Start Power“ von Keckeisen für 102 Euro hervor. Der Gesamtsieger des GTÜ-Tests, die „Silver Dynamic E39“ von Varta liegt preislich etwa im Mittelfeld.

AGM-Batterien glänzen beim Kaltstart

Zweite Erkenntnis: Kaum eine der getesteten Batterien zeigt im Labor die angegebene Nenn-Kapazität. Allein die „Start-Stopp“ von Exide (EFB) entspricht dem Nennwert, die „Running Bull“ von Banner (AGM) übersteigt ihn leicht. In der Testdisziplin „Kaltstartvermögen“ glänzen die AGM-Batterien. Nach zwölf Stunden in der Kältekammer bei minus 20 Grad Celsius punkten die möglichen Startvorgänge in Folge: bei Varta sind es 28 Starts, bei Bosch 27 Starts und bei Banner 24 Starts auf den ersten drei Rängen. Die weiteren Plätze gehen an den Blei-Säure-Stromspender von Keckeisen mit 18 und die EFB von Ford mit 17 erfolgreichen Startvorgängen.

Zyklenfestigkeit und Regeneration

Auch in Sachen Zyklenfestigkeit geben sich die AGM-Batterien mustergültig. Alle erreichen mehr als die vorgegebenen 15 Entladezyklen. Danach rangieren die EFB-Batterien von Ford (13 Zyklen), Exide (elf Zyklen) und Varta Blue Dynamic (fünf Zyklen).

Interessante Resultate liefert der GTÜ-Test auch auf die Frage, wie gut sich die Akkus nach den Entladezyklen wieder regenerieren. Erneut liegen hier die AGM-Vertreter mit Banner, die es auf 102 Prozent der Anfangskapazität bringt, Varta Silver Dynamic mit 90 und Bosch mit 89 Prozent vorne. Auf den weiteren Rängen reihen sich der Blei-Säure-Akku von Keckeisen (66 Prozent), die EFB-Batterie von Ford (61 Prozent) und die EFB-Vertreter Exide sowie Varta Blue Dynamic (jeweils 60 Prozent) ein.

Erstaunlich gute Resultate

Insgesamt haben die zehn getesteten Fahrzeugbatterien erstaunlich gut abgeschnitten. Die Hälfte der Testkandidaten erhält das GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“. Vier der getesteten Batterien bringen es immerhin noch auf ein „empfehlenswert“. Ein weiteres Resultat: Auch konventionelle Batterien können gut sein. Preis-Leistungs-Star ist eine Blei-Säure-Batterie, die „intAct Start Power“ von Keckeisen.

Die Test-Ergebnisse der GTÜ auf einen Blick

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.