Ducati ab 2020 mit „Radaraugen“

Radarsensoren vorn und hinten: Ducatis Motorräder sollen bald erkennen, was im Straßenverkehr rundum vor sich geht
© Foto: Auto-Medienportal.net/Ducati

Ducati arbeitet an einem Motorrad mit Front- und Heckradar sowie an der Einführung eines schräglagenfähigen ABS.


Datum:
22.04.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der italienische Motorradhersteller beschäftigt sich seit 2016 mit neuen Sicherheitssystemen für Motorräder. Das Ergebnis ist nach eigenen Angaben die Entwicklung eines Warnsystems mit einem rückwärts gerichteten Radarsensor, welches in der Lage ist, ein Fahrzeug zu erkennen, das sich im toten Winkel befindet oder mit hoher Geschwindigkeit nähert.

Das System soll bis 2020 serienreif sein. Ergänzt wurde es außerdem um ein Front-Radar. „Damit ist einerseits ein adaptiver Tempomat auch am Zweirad realisierbar, zum anderen ein Auffahrwarner“, teilte Ducati bei der Präsentation seiner Sicherheitsstrategie bis 2025 an. Teil der „Safety Road Map 2025“ sei auch „die schrittweise Einführung des schräglagenfähigen ABS von Bosch in die komplette Modellpalette“.

(tc)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.