Moosreifen sollen die Luft reinigen

Der "Oxygene" von Goodyear soll viel können: unter anderem Luft reinigen, Strom produzieren und Fußgänger warnen
© Foto: Goodyear

Nicht nur die Fahrzeughersteller zeigen auf dem derzeit stattfindenden Genfer Autosalon neue Ideen, sondern auch Reifenproduzenten.


Datum:
07.03.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Mit dem „Oxygene“ stellt Goodyear einen Konzeptreifen vor, in dessen Seitenwand angeblich Moos wächst. Wie funktioniert das? Der Hersteller erklärt es: „Die Lauffläche nimmt Wasser von der Straße sowie Kohlendioxid aus der Luft auf. Dabei wird das Moos in der Seitenwand mit Nährstoffen versorgt. Mittels Photosynthese gibt der Reifen wiederum Sauerstoff in die Luft ab.“

Und Goodyear lässt noch ein Rechenbeispiel folgen, das den positiven Effekt des „Oxygene“ klarmachen soll: Würden in einer Stadt von der Größe Paris‘ die dortigen 2,5 Millionen Autos mit dem Moosreifen fahren, würden jährlich fast 3.000 Tonnen Sauerstoff produziert und mehr als 4.000 Tonnen Kohlendioxid absorbiert. Hergestellt werden soll der Reifen im 3D-Druck-Verfahren, verarbeitet werden sollen recycelte Altreifen.

Aber der Wunderreifen hat noch mehr zu bieten, wie Goodyear mitteilt: Der „Oxygene“ speichere die Energie, die der Photosynthese-Prozess freisetze, um seine Elektronik mit Strom zu versorgen. Hierzu gehöre untern anderem ein sich verändernder Lichtstrahl in der Seitenwand. „Dieser ändert seine Farben und kann so andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger auf die nächsten Fahrmanöver hinweisen, etwa ein Fahrbahnwechsel oder ein Abbremsen.“

(tc)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.