-- Anzeige --

70-prozentige Haftung bei Auffahren auf Fahrschule

Ein Fahrschüler bremste in einem Kreisverkehrs plötzlich - der Hintermann fuhr auf
© Foto: ADAC

Wer hinter einem gekennzeichneten Fahrschulfahrzeug fährt, muss so viel Abstand halten, dass er rechtzeitig bremsen kann – auch wenn der Fahrschüler "seltsame Sachen" macht.


Datum:
08.02.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Fahrschulfahrzeug bremste plötzlich und ohne Grund stark ab, als es einen Kreisverkehr verlassen wollten – so stark, dass der Hintermann auffuhr. Dieser wollte die Hälfte seines Schadens ersetzt bekommen.

Das erstinstanzliche Amtsgericht bejahte diesen 50-prozentigen Anspruch des auffahrenden Klägers. Ja, sagte es, dieser sei zwar aufgefahren, und damit schuld, aber der Unfall sei „atypisch“ – durch plötzliches, grundloses Bremsen des Fahrschülers - verlaufen , und das spreche für den Auffahrenden.

Die Berufungsinstanz, das Landgericht Saarbrücken, sah das etwas anders: Bei einem Fahrschüler seien „plötzliche, nicht übliche“ Reaktionen geradezu typisch. „Wer hinter einem Fahrschulfahrzeug, das als solches gekennzeichnet ist, fährt, muss seinen Abstand so wählen, dass er auch bei einem unangepassten Fahrverhalten des Fahranfängers - hier Abbremsen ohne zwingenden Grund - noch rechtzeitig anhalten kann“, heißt es im Urteil.  Denn grundloses Abbremsen oder auch "Abwürgen" des Motors gehört zu den typischen Anfängerfehlern eines Fahrschülers.

Das Landgericht wischte damit den die hälftige Teilung des Schadenersatzes vom Tisch und nahm stattdessen eine Haftungsverteilung von 70 zu 30 zulasten des klägerischen Auffahrenden an. Da der Unfall an besonders gefährlicher Stelle passiert war, trete die Betriebsgefahr des Fahrschulfahrzeugs nicht zurück.   

Landgericht Saarbrücken

Aktenzeichen 13 S 104/18

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.