-- Anzeige --

A2: Maximal 70 kW als Grundlage

Die FeV-Neuregelungen betreffen auch die Fahrerlaubnisklasse A2
© Foto: Volker Witt/Fotolia

Zum Ende des vergangenen Jahres gab es zahlreiche Neuregelungen in der Fahrerlaubnis-Verordnung, unter anderem in der Fahrerlaubnisklasse A2.


Datum:
15.01.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit 28. Dezember 2016 dürfen nur noch Motorräder mit einer maximalen Leistung von 70 kW die Grundlage für auf 35 kW gedrosselte Modelle der Klasse A2 sein. Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie verbietet damit, dass die Fahrzeuge in der offenen Version mehr als die doppelte Motorleistung aufweisen.

Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland

Der deutsche Gesetzgeber hatte bei der Umsetzung der Richtlinie zunächst auf diese Einschränkung verzichtet, da diese nur schwer kontrollierbar sei. Gegen Deutschland wurde daher ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Die 11. Änderungsverordnung zur Fahrerlaubnisverordnung soll die Versäumnisse nun nachholen.

Stichtagsregelung beachten

Jeder, der die Klasse A2 ab dem 19. Januar 2013 bis zum Ablauf des 27.12.2016 erworben hat, darf auch zukünftig in Deutschland – also nur im Inland – entsprechend gedrosselte Motorräder fahren. Im Ausland ist aber Vorsicht geboten, denn viele europäische Staaten haben die Richtlinie wortgetreu umgesetzt. Wer dennoch mit diesen Maschinen ins Ausland fährt, dem drohen Strafen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

In der kommenden Ausgabe der „Fahrschule“ lesen Sie die ausführliche Titelgeschichte zu diesem Thema.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.