-- Anzeige --

Automatisierte Kennzeichenerfassung zulässig

In Bayern darf die Polizei Autokennzeichen aufnehmen und die so gewonnenen Daten mit Fahndungslisten abgleichen
© Foto: sp4764/Fotolia

Der Freistaat Bayern darf Autokennzeichen durch Kameras zu erfassen und diese mit Kennzeichen, die auf einer Fahndungsliste stehen, abgleichen. Der einzelne Bürger wird dadurch nicht in seinen Grundrechten verletzt.


Datum:
28.11.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In Bayern werden sowohl durch stationäre als auch durch mobile Kameras die hinteren Kennzeichen von Fahrzeugen aufgenommen. Nach der Aufnahme werden diese an einen Rechner weiter gegeben, der die ermittelten Kennzeichen mit zur Fahndung ausgeschriebenen Kennzeichen abgleicht. Ergibt sich keinerlei Übereinstimmung, werden die Daten sofort gelöscht, notfalls manuell durch einen Polizisten, wenn es Unklarheiten gab. Eine Halterermittlung findet nicht statt.

Der Kläger, der viel in Bayern mit dem Auto unterwegs ist, wollte dies verhindern, er sah sein Persönlichkeitsrecht sowie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzt. Da die Daten jedoch sofort gelöscht werden und die Kennzeichen des Klägers auf keiner Fahndungsliste stehen, ist dies nicht der Fall. Für den hypothetischen Fall, dass sich das ändern könnte, kann nicht jetzt schon ein Unterlassen gefordert werden.

(tra)

Bundesverwaltungsgericht 

Aktenzeichen 6 C 7.13

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.