-- Anzeige --

Fahrräder und E-Scooter: Abstellen nicht überall erlaubt

Fahrräder dürfen nicht überall abgestellt werden
© Foto: Auto-Medienportal.net

Obwohl es keine expliziten Parkverbote für Fahrräder und E-Scooter gibt, darf man diese nicht überall hinstellen, informiert die DAV-Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht.


Datum:
04.08.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Auf öffentlichen Verkehrsflächen stellt das Parken eines Fahrrads eine zulässige Nutzung dar. Das Abstellen am Straßenrand, auf Gehwegen, Grünstreifen oder in Fußgängerzonen ist also grundsätzlich erlaubt“, erklärt Dr. Daniela Mielchen von der DAV-Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht.

Dennoch gebe es auch hier Ausnahmen. So müssten zum Beispiel Rettungswege für die Feuerwehr stets freigehalten werden. Fahrräder dürfen zudem andere Verkehrsteilnehmer nicht behindern oder gefährden. „Um Unfälle zu vermeiden, muss ein Fahrrad, welches am Straßenrand abgestellt wird, bei Dunkelheit gut beleuchtet sein“, erläutert Mielchen. „An Kreuzungen darf außerdem die Sicht anderer Verkehrsteilnehmer nicht behindert werden.“

Entfernung des Fahrrads möglich

Wer sein Fahrrad parkt, obwohl es im Weg steht, muss laut DAV mit Konsequenzen rechnen: „Nach Abwägung der Umstände des jeweiligen Einzelfalls dürfen die Ordnungsämter ein Fahrrad entfernen, wenn es eine Behinderung oder Gefährdung darstellt“, warnt die Verkehrsrechtsanwältin. Die Kosten dafür müsse der Besitzer des Fahrrads zahlen.

Dies gelte auch für Schrotträder: Das dauerhafte Abstellen von nicht mehr betriebsbereiten Fahrrädern sei nicht zulässig, da es sich hier nicht mehr um Gemeingebrauch handle. Auch bei Fahrrädern, die zu Werbezwecken abgestellt und ohne wegerechtliche Erlaubnis abgestellt würden, sei das so. Auch hier drohe die Entfernung des Fahrrads.

Die oben genannten Regeln finden laut DAV auch für E-Scooter Anwendung.

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.