-- Anzeige --

Fiktive Reparaturkosten

Der Versicherungsnehmer soll an seinem Schaden nicht verdienen
© Foto: Klaus Eppele_Fotolia

Wer sein Fahrzeug nach einem Unfall nicht vollständig reparieren lässt, hat keinen Anspruch auf Erstattung der fiktiven Reparaturkosten.


Datum:
22.04.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Lässt der Versicherungsnehmer einer Kaskoversicherung sein Fahrzeug nach einem Schadenfall nicht vollständig beziehungsweise nicht fachgerecht reparieren, hat er keinen Anspruch auf Erstattung der fiktiven Reparaturkosten aus einem Gutachten. Die Versicherung muss dann nur den Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwerts ersetzen.

Der Versicherungsnehmer hat zwar grundsätzlich Anspruch auf Ausgleich seines effektiv erlittenen Schadens. Er soll sich auf der anderen Seite an dem Schadenfall jedoch nicht bereichern.

(tra)

Landgericht Essen

Aktenzeichen 18 O 125/12

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.