Fußgänger quert Radweg ohne zu schauen

An einem Radweg kam es zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin
© Foto: Axel Bückert/Fotolia

Will ein Fußgänger einen farblich markierten Radweg queren, muss ein Fußgänger gegenüber Radfahrern besondere Vorsicht walten lassen.


Datum:
11.07.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


An einem farblich markierten Radweg, der um eine Lichtzeichenanlage herumführte, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin, die an dieser Stelle die Straße queren konnte und durfte.

Im Urteil stellte das Gericht fest, dass hier beide zu je 50 Prozent haften. Die Fußgängerin hätte beim Betreten eines solchen Radwegs „besondere Rücksicht“ gegenüber Radfahrern beachten müssen, bevor sie diesen betrat, um die Straße zu queren. Der Radfahrer kam allerdings auch nicht ungeschoren davon. Ihm wurde angelastet, dass er zu schnell unterwegs gewesen sei.

Oberlandesgericht Hamm

Aktenzeichen 26 U 53/17

(tra)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.