-- Anzeige --

Halten in zweiter Reihe

Wer in zweiter Reihe hält, gefährdet unter Umständen andere Verkehrsteilnehmer
© Foto: picture_alliance_Helga Lade Fotoagentur

Wer in zweiter Reihe hält muss vor dem Losfahren sicherstellen, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.


Datum:
08.04.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach der Straßenverkehrs-Ordnung ist ein Halten in zweiter Reihe in der Regel nicht erlaubt. Daher erhöht sich das Risiko hierbei gegenüber dem ruhenden Verkehr deutlich. Eine Ausnahme gibt es nur für Taxifahrer, aber auch nur dann, wenn die Verkehrslage es zulässt.

Ein Kraftfahrer, der in zweiter Reihe hält und beim Losfahren mit der Fahrertür eines neben der Straße parkenden Fahrzeugs kollidiert, haftet überwiegend für diesen Unfall. Denn er muss vorher sicherstellen, dass es nicht zu einer Kollision kommt. Tut er dies nicht, so rechtfertigt das eine Haftung für die Unfallfolgen in Höhe von zwei Dritteln.

(jlp)

Landgericht Saarbrücken

Aktenzeichen 13 S 202/12

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.