-- Anzeige --

Nutzungsausfall für 565 Tage

Kann der Geschädigte sein Fahrzeug nach einem Unfall nicht mehr nutzen, muss ihm der Schädiger den Nutzungsausfallschaden ersetzen
© Foto: Marc Xavier_Fotolia

Der Geschädigte eines Unfalls kann unter bestimmten Voraussetzungen auch für 565 Tage Nutzungsausfallschaden verlangen.


Datum:
03.02.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der Regel geht es schneller. Dauert der Nutzungsausfall aber ganze 565 Tage, so kann der Geschädigte eines Unfalls unter bestimmten Voraussetzungen auch hierfür den Schaden ersetzt verlangen.

Dies gilt etwa dann, wenn er die gegnerische Versicherung nachdrücklich zur Regulierung aufgefordert hat, diese aber trotz des nicht mehr verkehrssicheren Zustands des Fahrzeugs und des Hinweises des Geschädigten, er könne kein Ersatzfahrzeug beschaffen, nicht gezahlt hat.

(tra)

Landgericht Aachen

Aktenzeichen 11 O 189/12 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.