-- Anzeige --

Nutzungsausfall für Navigationsgerät

Die Klägerin erhielt keinen Nutzungsausfall für das kaputte Navigationsgerät
© Foto: istockphoto/thinstockphotos.com

Ein Unfallgeschädigter kann vom Unfallverursacher nicht in jedem Fall Schadenersatz für den Nutzungsausfall eines Navigationsgerätes verlangen.


Datum:
11.06.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wird bei einem Verkehrsunfall das Navigationsgerät beschädigt, so hat der Geschädigte gegen den Unfallverursacher einen Anspruch auf Schadenersatz, das heißt auf Reparatur des Navigationsgerätes.

Ein Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung wegen eines durch einen Verkehrsunfall beschädigten Navigationsgeräts besteht aber nicht bei einer nur sporadischen hypothetischen Nutzung im privaten Bereich, da diese in der Regel keinen Einfluss auf die eigenwirtschaftliche Lebensführung haben kann.

Die Klage einer unfallgeschädigten Pkw-Eigentümerin auf Nutzungsausfall in Höhe von 2.280 Euro für 456 Tage wurde damit abgewiesen.

(jlp)

Amtsgericht Wiesbaden

Aktenzeichen 93 C 1390/13

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.