-- Anzeige --

Rasen auf Autobahnen im Stadtgebiet - höhere Strafen?

Urteil
Nach Ansicht des Autofahrers galt die Autobahn als außerorts
© Foto: William_Potter/iStock/Getty Images Plus

In der Regel werden Autobahnen durch oder entlang von Ballungszentren als Außerortsstraßen gewertet. Doch nicht immer, wie ein Urteil des Kammergerichts Berlin zeigt.


Datum:
27.10.2023
Autor:
Marie Maier
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Fall, über den das Anwaltsregister auf seiner Webseite berichtet, war ein Autofahrer über die Berliner Stadtautobahn gerast. Wo Tempo 80 galt, wurde bei ihm nach Abzug aller Toleranzen eine Geschwindigkeit von 147 km/h gemessen. Das Amtsgericht verurteilte ihn deshalb zu einer Zahlung von insgesamt 1.000 Euro. Obendrauf kamen zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten. Der Mann legte Beschwerde ein. Die Begründung: Das Gericht sei fälschlicherweise von einer innerörtlichen Einstufung des Vergehens ausgegangen.

Innerörtlicher Verstoß trotz Autobahn

Das Kammergericht folgte seiner Begründung nicht und wies seine Klage ab. Die Annahme des innerörtlichen Verstoßes ist nach Ansicht der Richter korrekt: Die Autobahn im Berliner Stadtgebiet sei demnach als innerörtlicher Bereich einzustufen. „Die dann anzuwendenden höheren Sanktionen im Bußgeldkatalog stellen auf die höhere abstrakte Gefährdung von Geschwindigkeitsverstößen im Bereich geschlossener Ortschaften ab“, heißt es. Dabei komme es nicht auf die verkehrsrechtliche Einordnung der Straße an, sondern vielmehr auf die Gefährlichkeit aufgrund der zahlreichen Ein- und Ausfahrten sowie der kurvenreichen Streckenführung.

Auch, dass aufgrund des Verkehrsaufkommens jederzeit mit Stau zu rechnen sei, führte das Gericht als Begründung an. Das Bußgeld auf Basis des Innerorts-Bußgeldkatalogs wurde seinerzeit zudem verdoppelt, weil zu Recht von einer vorsätzlichen Begehung ausgegangen wurde. Der Autofahrer hatte zudem bereits Voreintragungen im Fahreignungsregister in Flensburg.

Kammergericht Berlin
Aktenzeichen 3 Ws (B) 1/22

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.