-- Anzeige --

Rotlichtverstoß: „Pi mal Daumen“ ist zu wenig

Im Fall fuhr ein Autofahrer über eine rote Ampel - das war unstrittig. Aber wie lange schon Rot war, das konnte niemand genau sagen
© Foto: Gabi S./Panthermedia

Wie lange war Rot, als der Autofahrer über die Ampel fuhr? Mehr als eine Sekunde? Das Oberlandesgericht Hamm forderte konkrete Anhaltspunkte, um das zu klären.


Datum:
06.03.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Fall schätzten Polizisten, die an einer Kreuzung standen, dass ein Autofahrer länger als eine Sekunde Rot „sah“, als er über die Ampel fuhr. Für seinen qualifizierten Rotlichtverstoß bekam er eine saftige Geldbuße und ein einmonatiges Fahrverbot.

Dem Oberlandesgericht Hamm reichte das nicht: Eine „Pi-mal-Daumen“-Aussage der Polizei sei nicht genug, wenn es darum gehe, nach einem Rotlichtverstoß ein Fahrverbot zu verhängen. Es brauche konkrete Anhaltspunkte, um die Rotlicht-Dauer genau zu bestimmen.

Oberlandesgericht Hamm

Aktenzeichen 4 RBs 404/17

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.