Schlampig den Fahrstreifen gewechselt

Auf der Autobahn krachte es, nachdem ein Pkw-Fahrer den Fahrstreifen gewechselt hatte
© Foto: Patrick Seeger/dpa/picture alliance

Nach einem Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn kam es zu einem Unfall. Die Parteien stritten über die Schuldfrage. Für das Gericht war die Sache klar.


Datum:
18.02.2021
Autor:
Thomas Cyganek
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Auf einer Autobahn wechselte ein Pkw-Fahrer den Fahrstreifen. Es kam zur Kollision mit einem anderen Pkw. Dessen Fahrer sagte, der Vordermann habe nicht geblinkt – während dieser sich keiner Schuld bewusst war. Der Fahrstreifenwechsel sei längst abgeschlossen gewesen, führte er an. Und nachdem er dann langsamer geworden sei, habe er nach ein paar Sekunden den Aufprall bemerkt.

Das Gericht sah die alleinige Schuld beim Fahrstreifenwechsler, zumal sich in der Verhandlung herausstellte, dass dieser nicht geblinkt hat, und die Unfallspuren an den Fahrzeugen eher seitlich lagen. Der Hintermann verhielt sich zu jeder Zeit korrekt – eine Unaufmerksamkeit konnte ihm nicht nachgewiesen werden.

Der Fahrstreifenwechsler habe eben nicht aufgepasst, argumentierte das Gericht. Davon sei auszugehen, wenn es bei einem Wechsel „in unmittelbarer zeitlicher und räumlicher Nähe“ zu einem Zusammenstoß komme. Der Hintermann habe nichts machen können.

Oberlandesgericht München

Aktenzeichen 10 U 3493/20

HASHTAG


#Spurwechsel

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.