-- Anzeige --

Treffen sich zwei Radfahrer …

Das OLG Hamm hat sich zur Haftungsverteilung zweier verkehrswidrig fahrender Radfahrer geäußert, die in einen Unfall verwickelt sind
© Foto: flyinger/Fotolia

...beide handeln verkehrswidrig: Einer fährt auf dem Radweg gegen die Fahrtrichtung, hat aber Vorfahrt. Der andere biegt auf den Radweg ein und stößt mit dem Vorfahrtsberechtigen zusammen. Wer haftet wie?


Datum:
08.09.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stößt eine Radfahrerin, die den Radweg einer bevorrechtigten Straße entgegen der Fahrtrichtung befährt, mit einem aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf den Radweg einbiegenden Radfahrer zusammen, ist eine Haftungsquote von zwei Drittel zu Lasten des Radfahrers und einem Drittel zu Lasten der Radfahrerin gerechtfertigt.

Der Radfahrer hat nach Ansicht des Oberlandesgerichts Hamm den Unfall überwiegend verschuldet: Er habe gegen Paragraf 10 der Straßenverkehrsordnung (StVO) verstoßen. Hiernach habe er vom verkehrsberuhigten Bereich der Straße nur so auf die bevorrechtigte Straße einbiegen dürfen, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen sei. Dem habe der Radfahrer nicht genügt.

Die Radfahrerin treffe allerdings ein Mitverschulden, weil sie den Radweg entgegen der Fahrtrichtung benutzt und so gegen Paragraf 2 Abs. 4 StVO verstoßen habe.

Bei der Abwägung der beiderseitigen Verschuldens- bzw. Mitverschuldensbeiträge wiege der Verkehrsverstoß des Radfahrers schwerer als der der Radfahrerin. Dem gemäß Paragraf 10 StVO verpflichteten Radfahrer gegenüber habe der gesamte fließende Verkehr Vorrang, auch ein den Radweg in verkehrter Richtung benutzender Verkehrsteilnehmer.

(tc)

Oberlandesgericht Hamm

Aktenzeichen 26 U 60/13

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.