-- Anzeige --

Unfall mit Fußgänger: Wann Autofahrer nicht haften

Passiert ein Fußgänger zu knapp vor einem Auto die Straße, muss er unter Umständen voll haften
© Foto: adobe.stock.com/DDRockstar

Begeht ein Fußgänger einen grob fahrlässigen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung und kommt es in Folge zu einem Unfall, muss er unter Umständen alleine haften.


Datum:
09.08.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kommt es zu einem Unfall mit einem Fußgänger, der die Fahrbahn quert, zeigt das zunächst, dass der Fußgänger die Verkehrslage nicht ausreichend beobachtet hat. In Folge muss er zumindest mithaften. Bei der Ermittlung der Haftungsquote kann das Verschulden des Fußgängers so weit überwiegen, dass die Haftung des Autofahrers – diese besteht grundsätzlich aufgrund der Betriebsgefahr des Autos – gänzlich zurücktritt. Dies setzt allerdings einen grob fahrlässigen Verstoß des Fußgängers gegen die Straßenverkehrsordnung voraus.

In dem vorliegenden Fall war ein Lkw-Fahrer aus dem Fahrerhaus geklettert, nachdem er den Lkw in Fahrtrichtung abgestellt hatte. Anschließend überquerte er die Straße zu einem Zeitpunkt, als der Pkw nur noch 12 bis 16 Meter entfernt war. Hätte der Lkw-Fahrer nach rechts geschaut, hätte er den Pkw sehen müssen. Der Unfall hätte sich leicht vermeiden lassen, wenn er den Pkw passieren hätte lassen. Deshalb haftete der Lkw-Fahrer hier allein. (ctw/ts)

Oberlandesgericht Hamm

Aktenzeichen 26 U 105/15 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.