-- Anzeige --

Vorfahrtsstraße: Nicht für Fußgänger

Fußgänger müssen an Einmündungen warten, auch wenn sie auf der Vorfahrtstraße gehen
© Foto: Kara/stock.adobe.com

In der Serie "Gesetz der Straße" behandelt die "Zeit" verkehrsrechtliche Probleme. Habe ich als Fußgänger auf einer Vorfahrtstraße – genau wie Autos – Vorfahrt, lautete eine Frage im Mai.


Datum:
16.06.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„An Kreuzungen und Einmündungen sind die Vorfahrtsregeln für den Straßenverkehr klar. Aber was gilt für Fußgänger, wenn sie entlang einer Vorfahrtsstraße laufen?“ Das fragte die „Zeit“ einen Experten.

Es antwortete ein Verkehrsrechtsanwalt aus Oldenburg: Seiner Ansicht nach dürften zuerst ein Autofahrer oder ein Radfahrer aus einer Seitenstraße auf die Vorfahrtstraße fahren, erst dann kämen Fußgänger dran. Sie müssten warten, bis die Seitenstraße frei sei. Erst dann dürften sie gehen.

Bei „rechts vor links“ gelte dies ebenfalls, erklärte der Jurist. Ein Fußgänger, der von rechts kommt, müsse einen Autofahrer von links den Vortritt lassen.

(tc)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.