-- Anzeige --

Werkstatt schludert und zahlt

Alles im Blick? Sonst kann es für eine Werkstatt teuer werden
© Foto: biker3/stock.adobe.com

Eine Werkstatt muss im Rahmen einer Reparatur die Augen offen halten, ob es vielleicht weitere Schäden gibt, die behoben werden müssen.


Datum:
28.01.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Autofahrer ließ seinen Wagen in seiner Werkstatt reparieren. Diese tauschte am Motor Verschleißteile aus, entdeckte aber stark abgenutzte Steuerketten nicht. Das führte zu einem Totalschaden des Motors. Der Autofahrer wollte von der Werkstatt den Schaden ersetzt bekommen.

Werkstatt hätte weitere Schäden sehen müssen

Das OLG Düsseldorf sprach dem Autofahrer den Schadenersatz zu. Der Werkstatt hätte die maroden Steuerketten nicht entgehen dürfen, begründete das Gericht seine Entscheidung. Obwohl es im ursprünglichen Auftrag nicht um deren Reparatur gegangen war, hätten die Automechaniker aber auch andere Mängel der Autoteile im Blick haben müssen, die sie gerade untersuchen. Im Nachhinein sei sowas nämlich schwierig zu entdecken.   

Das habe die Werkstatt unterlassen und damit ihre „Prüf- und Hinweispflicht verletzt“, hieß es im Urteil weiter. Die Werkstatt wurde verurteilt, dem Autofahrer den Austauschmotor zu bezahlen und einzubauen – abzüglich der Kosten für den Einbau der eh ruinierten Steuerketten.

Oberlandesgericht Düsseldorf

Aktenzeichen I-21 U 43/18

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.