Montag, 22. Oktober 2018

01.06.2018Recht

drucken email

Schweiz verurteilt Raser zu Haft in Deutschland

Raser
Für massive Geschwindigkeitsverstöße muss ein Autofahrer in Deutschland ein Jahr ins Gefängnis
© Foto: Karl-Heinz Spremberg/chr

Die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet von einem deutsche Autofahrer, der in der Schweiz massive Geschwindigkeitsverstöße beging. 

Die Schweizer Justiz verurteilte den Raser wegen „Gefährdung des Lebens und wiederholter grober qualifizierter Verletzung der Verkehrsregeln“ zu einer Haftstrafe von 30 Monaten, 18 davon wurden zur Bewährung ausgesetzt. Die Vollstreckung der Strafe sollte in Deutschland stattfinden.

Das Oberlandesgericht Stuttgart sah das ähnlich und berief sich auf das Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen: „Zumindest die einjährige Haftstrafe muss der Mann demnach in Deutschland antreten – auch wenn Geschwindigkeitsverstöße in Deutschland nur eine Ordnungswidrigkeit darstellen“, berichtet die Anwaltshotline.

Oberlandesgericht Stuttgart

Aktenzeichen 1 Ws 23/18

(tc)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 10/18

Titelbild