Dienstag, 25. Februar 2020

22.01.2020Nachrichten

drucken email

SUV-Fahrer nötigt Fahrschulwagen

Nötigung
Die Polizei Papenburg untersucht derzeit einen Fall von Nötigung an einem Fahrschüler und seinem Fahrlehrer
© Foto: Manuel Schönfeld/Fotolia

Wie die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim berichtet, befuhren am vergangenen Donnerstag ein Fahrschüler und sein Fahrlehrer eine Straße in Papenburg, als sie plötzlich von einem SUV überholt wurden. Dieser scherte ohne ersichtlichen Grund so knapp vor dem Fahrschulauto wieder ein, dass der Fahrschüler und der Fahrlehrer nur durch ein starkes Abbremsmanöver bis zum Stillstand einen Zusammenstoß verhindern konnten.

Nachdem das Fahrschulauto zum Stehen gekommen war, hielt auch der SUV-Fahrer an, berichtet die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Dann sei der SUV-Fahrer ausgestiegen, auf das Fahrschulauto zugelaufen, habe die Beifahrertür geöffnet und den auf dem Beifahrersitz sitzenden Fahrlehrer massiv beschimpft. Anschließend sei er wieder in sein Fahrzeug gestiegen und unerkannt geflüchtet. Nun bitte die Polizei Papenburg um mögliche Zeugenhinweise.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 2/20

Titelbild