Mittwoch, 17. Juli 2019

10.04.2019Nachrichten

drucken email

Unbekannte Fußgängerin verursacht Auffahrunfall

Trotz Gefahrenbremsung reichte es nicht mehr: Der nachfolgende Pkw fuhr auf den Fahrschulwagen auf
© Foto: benjaminnolte/stock.adobe.com

Wie die Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis berichtet, war am vergangenen Samstag eine 24-jährige Fahrschülerin mit ihrem 40-jährigen Fahrlehrer zu einer Übungsfahrt aufgebrochen, als eine Fußgängerin, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, auf die Straße trat. Die Fahrschülerin und der Fahrlehrer mussten eine Vollbremsung einleiten, um die Passantin nicht anzufahren.

Dies habe auch der Pkw-Fahrer, der dem Fahrschulwagen folgte, bemerkt. Allerdings sei es da schon zu spät gewesen. Trotz Gefahrenbremsung krachte das nachfolgende Auto in das Heck des Fahrschulautos, schreibt die Kreispolizeibehörde. Während sich die Fußgängerin unerkannt von der Unfallstelle entfernte, mussten sich der Beifahrer des aufgefahrenen Autos sowie die Fahrschülerin und der Fahrlehrer mit leichten Verletzungen in Behandlung geben. Auch an den verunfallten Fahrzeugen sei ein Sachschaden entstanden.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 7/19

Titelbild