Samstag, 07. Dezember 2019

09.08.2019Nachrichten

drucken email

Unternehmensnachfolge: Das planen die Fahrlehrer

Unternehmensnachfolge
Für 14 Prozent der Unternehmer steht fest, dass die Fahrschule in der Familie bleiben soll
© Foto: tiratore/stock.adobe.com

Unternehmensnachfolge wird in sehr vielen Fahrschulen in den nächsten Jahren ein Thema – fast die Hälfte aller Fahrschulunternehmer ist älter als 55 Jahre. Bei einer Befragung der Moving Road Safety Association gab etwa ein Viertel der Unternehmer an, die Fahrschule eher zu schließen als nach einem Nachfolger zu suchen. Zwölf Prozent machten keine Angaben; die restlichen 63 Prozent möchten einen geeigneten Nachfolger finden und die Fahrschule übertragen.

Geschlossen werden sollen dabei eher Fahrschulen in kleinen als in mittelgroßen und großen Städten, mehr Fahrschulen im Osten als im Westen und mehr kleine als große Fahrschulen. Für 14 Prozent der Unternehmer steht fest, dass die Fahrschule in der Familie bleiben soll. Weitere Ergebnisse gibt es unter „Zahlen & Daten“ auf der Website http://www.moving-roadsafety.com.    

(bub)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 12/19

Titelbild