Sachsen: Pkw-Ausbildung ab Freitag

Auch in Sachsen soll die Pkw-Ausbildung bald wieder losgehen
© Foto: Gerhard Seybert/stock.adobe.com

Auch in Sachsen können Fahrlehrer voraussichtlich ab Freitag, 15. Mai, wieder alle Klassen vollumfänglich ausbilden.


Datum:
12.05.2020
Autor:
Sylke Bub
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Derzeit dürfen die Fahrlehrer in Sachen noch keinen praktischen Unterricht in den Klassen B/BE geben. Das könnte sich vielleicht schon ab dem 15. Mai ändern: „Wenn es keine Besonderheiten bei den derzeitigen Infektionszahlen in Sachsen gibt, dürfen die Fahrschulen ab Freitag auch wieder mit der Ausbildung der Klassen B und BE fortfahren“, sagt Andreas Grünewald, Vorsitzender des Landesverbandes Sächsischer Fahrlehrer. Theorieunterricht und den praktischen Unterricht in den Zweirad- und Nutzfahrzeugklassen dürfen die Sachen mit Schutzmaßnahmen schon seit dem 4. Mai wieder anbieten.

Infos zu den Fahrerlaubnisprüfungen

Bei den Fahrerlaubnisprüfungen gibt es einige Besonderheiten. Grünewald: „Am 4. Mai informierten die Dekra-Niederlassungen die Fahrschulen darüber, dass die Anmeldung eines Bewerbers ab 60 Jahren beziehungsweise mit Grunderkrankungen nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bewerbers erfolgen dürfe. Dieser Wunsch sollte schriftlich in der Fahrschule dokumentiert werden. Inzwischen kann in Sachsen diese Verfahrensweise in der Fahrschule freiwillig erfolgen. Darüber hinaus sollen Bewerber und Fahrlehrer dem Prüfer einen tagaktuell ausgefüllten Bewerber- und Fahrlehrerfragebogen übergeben, mit dem sie nachweisen, dass sie in den vergangenen 14 Tagen keinen engen, persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde beziehungsweise die unter Quarantäne gestellt wurde. Außerdem soll damit der Nachweis erbracht werden, dass Fahrlehrer und Fahrschüler derzeit kein Fieber, anhaltenden Husten, plötzliche Atembeschwerden, Kurzatmigkeit oder sonstige grippeähnlichen Symptome haben. Dieser Fragebogen ist jetzt noch um einen so genannten `Auskunftsbogen des aaSoP´ erweitert worden, den der Prüfer in Sachsen dann übergibt.“

(bub)

HASHTAG


#Corona

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.