Dienstag, 25. Februar 2020

26.01.2020Nachrichten

drucken email

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen

Der beschädigte Seat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden
© Foto: Polizei Rheinland-Pfalz

Ein 21-jähriger Seat-Fahrer wollte an einer Ampel in Wissen nach links abbiegen. Vor ihm fuhr ein Fahrschulauto, das sich gerade auf einer Übungsfahrt befand. Als die Ampel grün zeigte, bog der Fahrschüler nach links ab. Direkt hinter ihm folgte der Seat-Fahrer.

Dieser übersah einen 30-jährigen Mazda-Fahrer, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Während das Fahrschulauto noch heil davonkam, war es dem Seat-Fahrer nicht so glücklich beschieden, schreibt die Polizeiwache Wissen in einer aktuellen Pressemitteilung. Denn der Mazda-Fahrer krachte in die Seite des Seats. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug herumgeschleudert, stieß gegen das Auto eines 76-jährigen Autofahrers und blieb beschädigt liegen.

Vier Verletzte nach Unfall

Der 21-jährige Seat-Fahrer, sein Beifahrer sowie der 30-jährige Mazda-Fahrer und dessen Beifahrer wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Zudem waren alle beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf circa 13.000 Euro.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 2/20

Titelbild