Montag, 27. Januar 2020

16.09.2018Nachrichten

drucken email

Volkswagen: Absatzdelle im September und Oktober

Auslieferungen, August 2018, Volkswagen
Mit einem Plus von 21 Prozent war Europa im August absatzstärkste Region der Welt
© Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Während sich VW im August noch über ein Plus von 6,8 Prozent und insgesamt 875.300 ausgelieferte Fahrzeuge freuen konnte, erwartet der Autokonzern aus Wolfsburg für die Monate September und Oktober einen Auslieferungsrückgang. Der Grund für diesen Rückgang sei die Umstellung vom NEFZ- auf das WLTP-Prüfverfahren, berichtet Auto-Medienportal.net. Allerdings werde das bislang positive Jahresgeschäft VW helfen, die Auswirkungen der Umstellung auf WLTP abzupuffern.

Insgesamt sei Europa im August mit 327.700 Fahrzeugen und einem Plus von 21 Prozent die Region mit dem größten Wachstum in der Welt gewesen. Besonders stark habe der Konzern in Spanien, Frankreich und Großbritannien zulegen können. In Deutschland sei mit 104.000 ausgelieferten Einheiten und einem Plus von 15,3 Prozent ein erfreuliches Ergebnis erzielt worden. Auf Platz zwei der Absatzzahlen liegt laut Auto-Medienportal.net Südamerika, wo der Konzern im August ein Wachstum von elf Prozent vermelden konnte. In Nordamerika habe es zu Ende des Monats August ein Auslieferungsplus von 1,1 Prozent gegeben, während sich die Ergebnisse im Asien-Pazifik-Raum auf dem Niveau des Vorjahresmonats eingependelt hätten.

(ts)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 1/20

Titelbild