Sonntag, 18. August 2019

13.08.2019Nachrichten

drucken email

Wallboxen schneiden im Test gut ab

Im Test schnitten alle sechs Wallboxen mit einem "grundsätzlich erfreulichen" Ergebnis ab
© Foto: ADAC/Ralph Wagner

Bereits im vergangenen Jahr hatte der ADAC zwölf Wallboxen für den Heimgebrauch getestet. Nun wurden sechs weitere Wallboxen einem Systemvergleich unterzogen, die damals auf dem Markt noch nicht verfügbar waren. Und das Ergebnis sei „grundsätzlich erfreulich“, schreibt der Allgemeine Deutsche Autoclub (ADAC) in einer Pressemitteilung.

Alle Testkandidaten hätten ihre Aufgaben einfach, sicher und zuverlässig erfüllt. Drei der getesteten Wallboxen erhielten deshalb das ADAC-Urteil „sehr gut“, zwei weitere ein „gut“. Lediglich ein getestetes Gerät hätte mit „befriedigend“ abgeschnitten.

Testsieger: Heidelberg Wallbox Home Eco

Testsieger und mit 524,39 Euro vergleichsweise preisgünstig wurde laut ADAC die Heidelberg Wallbox Home Eco mit einer Note von 1,0. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Wallbox Webasto Pure mit einer Note von 1,2 und der ESL Walli Light pro mit einer Wertung von 1,4.

Schlusslicht im diesjährigen Vergleichstest wurde die Perdok ecoload mit einer Note von 2,8, da diese Wallbox zwar einfach zu bedienen sei, aber nur unzureichende Anleitungen und Sicherheitshinweise enthalte.

Der ADAC weist darauf hin, dass Verbraucher beim Kauf einer Wallbox auf eine beiliegende Konformitätserklärung achten sollten, die seit April 2019 für die verpflichtende Anmeldung der Wallbox beim regionalen Netzbetreiber benötigt wird.

(ts)

 

Verwandte Meldungen

mehr

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Ausgabe 8/19

Titelbild