-- Anzeige --

Autobahnbaustelle: Wie verhalte ich mich richtig?

Auf Autobahnbaustellen kommt es besonders häufig zu Unfällen
© Foto: digitalstock/Fotolia

Auf den zahlreichen Autobahnbaustellen in Deutschland geht es eng zu. Immer wieder führen diese zu ungewollten Staus und Unfällen. Vor allem Fahranfänger und -schüler sind oft überfordert. Ein paar wichtige Regeln helfen ihnen, Fehler zu vermeiden.


Datum:
23.03.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Viele Faktoren führen zu Staus und Unfällen bei Autobahnbaustellen: ungewohnte Spurführung, eine Vielzahl an Verkehrsschildern, enge Fahrstreifen, mangelnde Konzentration, überhöhte Geschwindigkeit, zu dichtes Auffahren, Spurwechsel und Überholmanöver sind nur einige Beispiele. Bis zu sechsmal häufiger als auf Autobahnabschnitten ohne Baustellen kracht es dort, so der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD). Insbesondere Fahrschüler und -anfänger sind mit der Situation oft überfordert. Folgende Regeln und Tipps helfen ihnen, Fehler zu vermeiden.

Beginn der Baustelle Hier sollten Autofahrer besonders vorsichtig und vorausschauen fahren. Wichtig ist, dass man das Tempo schon vor der Baustelle drosselt und genügend Abstand zum nächsten Fahrzeug hält, um Auffahrunfälle zu vermeiden. Vielen Autofahrern und insbesondere Fahranfängern bereitet das Reisverschlussverfahren immer noch Probleme. Die meisten scheren viel zu früh ein und verursachen so unnötigen Stau. Für einen besseren Verkehrsfluss sollte man bis zum Hindernis bzw. zur Spurverengung fahren und sich erst direkt davor im Wechsel einreihen. Sollte sich schon ein Stau vor der Baustelle gebildet haben, müssen Verkehrsteilnehmer rechtzeitig die Warnblinkanlage einschalten, um andere Fahrer zu warnen.

Wahl der Spur in der Baustelle Die Wahl der Spur in Baustellen sollte mit Bedacht erfolgen, denn für den besonders schmalen linken Fahrstreifen sind viele Fahrzeuge zu breit: Wohnmobile, SUV oder Wohnwagen-Gespanne. Auch ein Mittelklassewagen kann das übliche Maß von zwei Metern überschreiten. Hier zählt die Breite von Spiegelaußenkante zu Spiegelaußenkante statt der in den Fahrzeugpapieren angegebenen Maße. Wer sich nicht sicher ist, ob der linke Fahrstreifen geeignet ist, sollte sicherheitshalber die rechte Spur nutzen und nicht überholen.

Rettungsgassen Auch wenn es die Enge der Fahrstreifen oft nicht zulässt, muss bei Stau oder zähfließendem Verkehr eine Rettungsgasse gebildet werden.

Not- und Pannenfälle Wegen der verengten Fahrstreifen existieren im Bereich der Autobahnbaustelle meist wenige Ausweichmöglichkeiten. Im Schadensfall sollte der Fahrer versuchen die nächste Ausbuchtung zu erreichen oder wenn möglich bis zum Ende der Baustelle weiterzufahren. Im schlimmsten Fall muss man das Fahrzeug an der Seite des Fahrstreifens abstellen, auf der verkehrsabgelegenen Seite austeigen, eine Warnweste anlegen und die Pannenstelle sichern. Erst nach Sicherung der Stelle und von einem sicheren Standort aus, sollten Hilfsdienste und Polizei verständigt werden.

ampnet/jri/pb

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.