Bayern sind am schnellsten unterwegs

Die schnellsten Autos sind vor allem im Süden Deutschlands unterwegs – in Bayern und Baden-Württemberg
© Foto: Martin Bech/Fotolia

Im vergangenen Jahr wurden in Bayern fast 150.000 Neuwagen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h und mehr zugelassen. Damit führt der Freistaat das bundesweite Ranking an, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).


Datum:
19.10.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nirgends in der Republik kamen 2019 so viele schnelle Neuwagen auf die Straße wie in Bayern. Die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zeigen: Über 147.000 neu zugelassene Pkw fuhren mindestens 231 km/h. Damit sind gut 20 Prozent der Neuwagen des Jahres 2019 im Freistaat mit beachtlichen Spitzengeschwindigkeiten unterwegs. 2010 lag der Anteil der Neuwagen, die 231 km/h oder mehr erreichen, in Bayern noch bei knapp zwölf Prozent.

„Deutschlandweit nimmt Bayern damit eine dominierende Rolle ein, die allerdings ein Stück weit auch von Zulassungen der beiden großen bayerischen Premiumhersteller BMW und Audi getrieben sein dürfte“, vermutet die FAZ. Denn mehr als ein Viertel aller in Deutschland neu zugelassenen Autos mit einer Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h bekam seine Papiere in Bayern.

Platz zwei im bundesweiten Vergleich belegt Baden-Württemberg mit gut 115.000 Neuwagen, die 231 km/h fahren. In der höchsten vom KBA benannten Geschwindigkeitskategorie, 251 km/h und schneller, liegt die Heimat von Porsche und Mercedes-Benz mit 16.800 Neuzulassungen sogar noch vor Bayern mit 13.300.

HASHTAG


#Statistik

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.