-- Anzeige --

BMW: Start der Wasserstoff-Kleinserie

Vorerst wird der iX5 Hydrogen nur als Kleinserie gebaut und soll als "Technologie-Demonstrator" dienen
© Foto: BMW

Mit dem iX5 Hydrogen will BMW eine Alternative zur batterieelektrischen Fortbewegung anbieten. Nun hat die Marke den Bau der Kleinserie in München begonnen.


Datum:
07.12.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Geht es nach dem bayerischen Automobilhersteller BMW, ist die Frage nach der Mobilität der Zukunft noch nicht vollständig geklärt. Denn während VW, Audi und Co. ganz auf die batterieelektrische Fortbewegung setzen und ihre Modellpaletten dementsprechend umrüsten, experimentiert BMW auch mit Brennstoffzellen. Um die Machbarkeit und Alltagstauglichkeit eines modernen Wasserstoff-Fahrzeugs zu testen, hat nun die Produktion des iX5 Hydrogen im Forschungs- und Innovationszentrums (FIZ) in München begonnen. Ab Frühjahr 2023 soll das Modell dann als „Technologie-Demonstrator“ eingesetzt werden.

Ausgehend vom X5 mit konventionellem Antrieb erhalten die iX5 Hydrogen in München unter anderem eine neue Bodengruppe, um die beiden Wasserstoff-Tank im Mitteltunnel und unter der Rücksitzbank platzieren zu können. Für Vortrieb sorgt ein Elektromotor auf der Hinterachse, der so auch bei den BEV-Modellen der Marke zum Einsatz kommt. Maximal sollen beim iX5 Hydrogen 374 PS zur Disposition stehen. Die Reichweite bei vollständig gefüllten Wasserstofftanks ist bislang nicht bekannt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.