-- Anzeige --

Die sieben Persönlichkeitstypen im Straßenverkehr

Forscher haben in einer Untersuchung sieben Persönlichkeitstypen identifiziert, die je nach Situation und Fahrer-Konstellation zum Vorschein kommen können
© Foto: Goodyear

Belehrer, Besserwisser, Wettkämpfer. Eine Untersuchung hat sieben verschiedene Persönlichkeitstypen im Straßenverkehr identifiziert.


Datum:
26.08.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Straßenverkehr sorgt bei so manchem Autofahrer für Stress und Frustration. Häufig sind sie die Ursache für gefährliche Fahrmanöver und andere risikoreiche Verhaltensweisen. Studien zur Verkehrssicherheit haben sich dabei bislang meist auf Einflüsse der physischen Umwelt auf Fahrer wie beispielsweise den Verkehrsfluss konzentriert. Eine Untersuchung des Reifenherstellers Goodyear und der London School of Economics and Political Science (LSE) verfolgt nun eine soziale Betrachtungsweise.

Die Untersuchung befasst sich mit den Interaktionen zwischen Autofahrern und ihren Einstellungen gegenüber anderen Fahrzeuglenkern. Eine grundlegende Erkenntnis dabei ist, dass die Reaktionen auf das Verhalten der anderen maßgeblich davon abhängt, wie Fahrer mit ihren eigenen Gefühlen und der Unvorhersehbarkeit hinsichtlich des Verhaltens anderer umgehen.

Die Forscher der LSE haben die folgenden sieben Persönlichkeitstypen, die je nach Situation und Fahrer-Konstellation zum Vorschein kommen können, identifiziert: Belehrer , Besserwisser, Wettkämpfer, Bestrafer, Philosoph, Vermeider und Aussteiger.  Was die einzelnen Persönlichkeitstypen ausmacht, erklärt die Bildergalerie.

„Interaktionen zwischen Autofahrern können die Straße zu einer schwierigen und unsicheren sozialen Umgebung machen“, erläutert der Sozialpsychologe Dr. Chris Tennant, der das Forschungsprojekt bei der LSE leitet. „Während wir uns über die Fahrweise der anderen Gedanken machen, hängt auch deren Verhalten davon ab, was wir tun. Wir tragen hierdurch dazu bei, bei unserem Gegenüber jene Persönlichkeitsaspekte hervorzurufen, die wir selbst nicht mögen. Keiner ist dabei stets ausschließlich die eine oder die andere Persönlichkeit.“

Soziale und emotionale Aspekte des Fahrens handhaben

„Über Untersuchungen wie diese hinaus bedarf es auch der wirksamen Durchsetzung von Gesetzen gegen aggressives Fahren, der Aufklärung und lebenslangem Lernen, um soziale und emotionale Aspekte des Fahrens zu handhaben und größtmögliche Verbesserungen im Bereich der Verkehrssicherheit zu erzielen”, erklärt Olivier Rousseau, Vice President bei Goodyear für den Bereich Pkw-Reifen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

(Goodyear/cm)


Die sieben Persönlichkeitstypen im Straßenverkehr

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.