-- Anzeige --

E-Zukunft in Skandinavien

Dem Taycan sollen schon bald weitere vollelektrische Porsche-Modelle folgen
© Foto: Porsche

Mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Norwegen will Porsche seine Präsenz in Nordeuropa weiter stärken. Dabei ist es kein Zufall, dass ausgerechnet dieses Land ausgewählt wurde.


Datum:
18.05.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neben der schon bestehenden Partnerschaft mit dem langjährigen Geschäftspartner Autozentrum Sport AS profitiert der deutsche Sportwagenhersteller (mit dem das neue Unternehmen zu Beginn kommenden Jahres gegründet werden soll) auch von der hohen Akzeptanz der Elektromobilität im Land. Da Norwegen ein führender Markt in Sachen E-Mobilität ist, passt dies perfekt zu den Plänen der Stuttgarter, immer mehr vollelektrische Modelle auf den Markt zu bringen und so zeitnah klimaneutral zu werden. Im vergangenen Jahr hat Porsche in Norwegen etwas mehr als 1.700 vollelektrische Taycan abgesetzt, Tendenz steigend.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.