-- Anzeige --

Energie: FDP warnt vor einseitiger Elektrifizierung

Wasserstoff
Man müsse den globalen Wasserstoffhochlauf prioritär vorantreibe, forderte Dürr
© Foto: Autoren-Union Mobilität/Toyota

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Dürr hat ein Umdenken in der Energiepolitik gefordert, Deutschland müsse eine breite Palette von Energiequellen und Technologien nutzen.


Datum:
07.10.2023
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) aufgefordert, eine „Nationale Energiestrategie“ vorzulegen. In einem der „Deutschen Presse-Agentur“ vorliegenden Positionspapier Dürrs heißt es dazu: „Deutschland benötigt eine Nationale Energiestrategie, um Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Klimaschutz zu gewährleisten.“

Diese Strategie müsse auf „Technologieoffenheit, Marktwirtschaft und Realitätssinn“ basieren. Mit Blick auf den von der FDP kritisierten Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland heißt es in Dürrs Papier: „Statt aus immer mehr Technologien auszusteigen, müssen wir den globalen Wasserstoffhochlauf prioritär vorantreiben und offen für neue Technologien und Forschung werden.“ Es müsse ein Umdenken bei der Energiepolitik geben, damit Deutschland als innovative und wohlhabende Industrienation bestehen bleibe.

Die aus der Zeit vor dem russischen Angriffskrieg stammenden und auf billigem russischem Gas basierenden Konzepte für die deutsche Energiewende müssten neu überdacht werden, so Dürr. Es gehe um Energieimporte, den Aufbau effizienter Speichersysteme und die Sicherstellung der Netzstabilität. Dies seien Herausforderungen, deren Bewältigung „erheblichen technologischen und finanziellen Aufwand“ erfordere.

Dürr warnt vor einer „einseitigen Elektrifizierung“ als Lösung für die Transformation der Energieinfrastruktur. Deutschland müsse eine breite Palette von Energiequellen und Technologien nutzen. „Dazu zählt nicht nur der Wasserstoff, sondern auch andere innovative Möglichkeiten zur Energieerzeugung: Sei es Biogas, Kernfusion oder moderne Technologien der Kernspaltung.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.