-- Anzeige --

Wissing will mögliche höhere Dieselsteuer ausgleichen

Die FDP will steuerliche Mehrbelastungen für Dieselfahrer vermeiden
© Foto: picture alliance/agrarmotive | Klaus-Dieter Esser

Schon vor Antritt der Ampel-Regierung sorgt die Verkehrspolitik für Zündstoff: Der FDP-Politiker und designierter Verkehrsminister Volker Wissing hat sich gegen eine steuerliche Mehrbelastung für Dieselfahrer ausgesprochen.


Datum:
01.12.2021
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie Autohaus berichtet, positionierte sich Volker Wissing (FDP) im Gespräch mit der Bild gegen eine höhere steuerliche Belastung von Dieselfahrern. „Die FDP wird dafür Sorge tragen, dass höhere Energiesteuern auf Dieselkraftstoffe durch geringere Kfz-Steuern ausgeglichen werden“, so Wissing zu Bild. Er wolle sich ebenso dafür einsetzen, dass es bei der Reform der Energiesteuer-Richtlinie nicht zu überbordenden Belastungen für die Steuerzahler kommt. Politiker der Grünen reagierten empört auf die Aussagen des FDP-Politikers.

Im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP heißt es: „Mit der Umsetzung der EU-Energiesteuerrichtlinie, die u. a. die steuerliche Angleichung von Dieselkraftstoff und Benzin vorsieht, werden wir die steuerliche Behandlung von Dieselfahrzeugen in der Kfz-Steuer überprüfen.“ Dieselkraftstoff wird derzeit geringer besteuert als Benzin – dafür müssen Dieselfahrer bei der Kfz-Steuer tiefer in die Tasche greifen. Beschlossen ist die EU-Steuerrichtlinie aber noch nicht. Im Hinblick auf das Klimapaket „Fit for 55“ ist die EU-Kommission aber für eine Überarbeitung.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.