-- Anzeige --

Euro-7-Abgasnorm: ZDK warnt vor unrealistischen Grenzwerten

Extrem strenge Abgasgrenzwerte schaden der Umwelt nach Ansicht des ZDK mehr, als sie nutzen
© Foto: irontrybex/stock.adobe.com

Verbrennungsmotoren mittels strenger Grenzwerte zu verbieten, richtet nach Ansicht des ZDK mehr Schaden als Nutzen an. Denn dadurch seien alte Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß länger als nötig in Betrieb.


Datum:
08.12.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hält es für keine gute Idee, Verbrennungsmotoren durch unrealistische Abgas-Grenzwerte technisch unmöglich zu machen. Darüber berichtet die Zeitschrift Autohaus.

Übermäßig strenge Grenzwerte würden im Hinblick auf die Umwelt mehr Schaden als Nutzen stiften, so der ZDK. Grund für diese Behauptung sei die Befürchtung, dass strengere Grenzwerte mittelfristig den Tausch älterer Verbrenner gegen modernere, schadstoffärmere verhindern würden. Schließlich lasse sich der aktuelle Bestand von rund 48,2 Millionen Pkw in Deutschland auf absehbare Zeit nicht ohne weiteres durch Elektroautos austauschen. Würden Verbrenner trotzdem verboten, wären viele Autobesitzer aus Mangel an Alternativen gezwungen ihre alten Fahrzeuge weiter zu nutzen anstatt sie durch schadstoffärmere Neuwagen zu tauschen, schreibt autohaus.de.

Euro-7-Grenzwerte anpassen

Der Verband fordert daher für die geplante Abgasnorm Euro-7-Grenzwerte, welche die Entwicklung neuer Verbrenner technisch und ökonomisch weiterhin zulassen. Daneben fordert das Kfz-Gewerbe für die Klimaziele einen technologieoffenen Ansatz. Um die CO2-Belastung zu reduzieren, müsse man neben der Elektromobilität auch nicht-fossile Kraftstoffe berücksichtigen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.