-- Anzeige --

Europaweit weniger Verkehrstote

Deutschland liegt mit 25 Prozent weniger Verkehrstoten im Vergleich zu 2010 unter dem EU-Durchschnitt
© Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Picture Alliance

2020 verloren auf europäischen Straßen 18.844 Menschen bei Verkehrsunfällen ihr Leben – rund 3.900 weniger als noch im Jahr davor. Das teilt der europäische Verkehrssicherheitsrat European Transport Safety Council (ETSC) mit.


Datum:
18.06.2021
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Den Rückgang von 17 Prozent führt der ETSC vor allem auf das geringere Verkehrsaufkommen im Pandemie-Jahr 2020 zurück. Dennoch lässt sich auch ein langfristiger Trend erkennen: 2010 starben EU-weit noch 10.847 Menschen mehr im Straßenverkehr als im vergangenen Jahr. Damit ging die Zahl der Verkehrstoten in den vergangenen zehn Jahren um 37 Prozent zurück.

Allerdings schaffte nur ein Mitgliedsstaat das EU-Ziel von 50 Prozent weniger tödlichen Unfällen: In Griechenland reduzierte sich die Zahl der auf der Straße Getöteten um 54 Prozent. In Norwegen – einem Nichtmitglied der EU – waren es sogar 55 Prozent.

Portugal, Spanien, Kroatien, Belgien, Slowenien, Italien, Litauen, Bulgarien, Dänemark, Österreich und Ungarn bewegten sich rund um den EU-Durchschnitt von 37 Prozent Rückgang. Deutschland konnte diesen mit rund 25 Prozent weniger Verkehrstoten als vor zehn Jahren nicht erreichen, liegt bei den absoluten Zahlen mit 33,2 Todesopfern auf eine Million Einwohner aber unter dem EU-Mittelwert von 42. Den prozentual geringsten Rückgang verzeichneten die Niederlande mit fünf Prozent und Großbritannien mit 14 Prozent.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.