-- Anzeige --

Fiat: Comeback im Van-Segment

Der neue E-Ulysse ist auch als Langversion verfügbar und hat eine maximale Reichweite von 329 Kilometer
© Foto: FCA Germany

Mit dem E-Ulysse treibt Fiat die Elektrifizierung der Marke voran und möchte künftig Kunden mit hohen Ansprüchen an Platz und Variabilität ansprechen.


Datum:
08.03.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eigentlich gehörten Vans zu den Verlierern des Kombi- und später auch SUV-Booms. Doch inzwischen steigt die Nachfrage nach den „Großraumlimousinen“ und führt damit wieder zu mehr Vielfalt im Segment. Nun verstärkt auch der Stellantis-Konzern seine Bemühungen und schickt mit dem neuen E-Ulysse den insgesamt vierten Van des Unternehmens in den Markt.

Wie das „E“ in der Modellbezeichnung vermuten lässt, wird der Fiat-Van nur noch als vollelektrisches Fahrzeug angeboten. Für Vortrieb sorgt der Konzern-Einheits-E-Antrieb mit 100 kW bzw. 136 PS. Mehr Wahlfreiheit haben die Kunden beim Batteriepaket und können sich zwischen maximalen Kapazitäten von 50 bzw. 75 kWh entscheiden. Mit dem größeren Akkupaket schafft der E-Ulysse bis zu 329 Kilometer am Stück (WLTP), bevor er wieder an die Ladesäule muss. Dort ist dank 100-kW-System ein Aufladen auf 80 Prozent in 45 Minuten möglich. Die Höchstgeschwindigkeit des E-Ulysse ist auf 130 km/h limitiert.

Fiat bietet den E-Ulysse in zwei Längenkonfigurationen an, die Serienausstattung umfasst Features wie 17-Zoll-Leichtmetallfelden, Parksensoren hinten und herausnehmbare Sitze. In der Variante „Lounge“ ergänzen elektrische Seitentüren, ein Panorama-Glasdach und eine Lederausstattung das Angebot. Zum Preis und dem voraussichtlichen Marktstart äußerte sich Fiat bislang nicht.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.