Große Fragezeichen bei den Deutschen im Umgang mit ihren Autos

Vor allem junge Autofahrer wissen einer Studie zufolge sehr wenig über die Technik im und am eigenen Auto
© Foto: Don Bayley/Getty Images/iStock

Deutschland, ein Land der Autonarren? Diese Annahme widerlegt eine neue Studie. Ihr zufolge lieben die Deutschen zwar ihre Autos, beim Wissen über ihre Fahrzeuge tun sich aber gewaltige Wissenslücken auf.


Datum:
27.10.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nur 27 Prozent der deutschen Autofahrer bezeichnen sich selbst als sachkundig im Umgang mit ihrem Fahrzeug. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov in Zusammenarbeit mit dem Online-Automarktplatz „YesAuto“. Besonders schlecht stehe es um die Autokenntnisse der jüngeren Befragten. So attestieren sich unter den 18- bis 24-Jährigen nur 13 Prozent der jungen Frauen und 19 Prozent der jungen Männer ein gutes bis sehr gutes Verständnis ihrer Autos.

Gerade beim Wissen um die technischen Spezifikationen tappen viele der Befragten im Dunkeln, schreiben die Macher der Studie. So konnte beispielsweise ein Viertel der Autobesitzer nicht die Leistung ihres Motors benennen. 21 Prozent wussten außerdem nicht, wie sie die Motorhaube öffnen sollen. Auch das Ölnachfüllen bereitet laut Umfrage fast 40 Prozent der Deutschen Schwierigkeiten. Dazu gehört auch das Finden des Ölmessstabes, was 30 Prozent der Befragten nicht gelang, und das Messen des Ölstandes, woran sogar 33 Prozent der Umfrageteilnehmer scheiterten. Ähnlich sehe es beim Thema Reifen aus: 35 Prozent der befragten Autofahrer trauen sich nicht zu, ohne Hilfe den Reifendruck zu überprüfen, ganze 38 Prozent scheitern am Aufpumpen.

Wissenslücken auch im Bereich Automobiltechnologie

Auch die Komfortfunktionen in den eigenen Fahrzeugen scheinen Autofahrern Schwierigkeiten bereiten. Denn 31 Prozent der Befragten wissen der Studie zufolge nicht, wie sie die Uhrzeit-Anzeige ihres Pkw anpassen können und nur die Hälfte traue sich zu, auf Anhieb ein Handy per Bluetooth mit ihrem Auto zu verbinden. Und sogar zwölf Prozent aller Autobesitzer konnten ihre Scheibenwischer nicht problemlos an- oder abschalten.

Insgesamt zeigt die Studie, so YouGov, dass 44 Prozent der Deutschen ihre Autos zumindest teilweise verwirrend finden.

HASHTAG


#Studie

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.