ID.4 geht in Serie

Bis zum Jahresende soll das VW-Werk in Zwickau komplett auf E-Mobilität umgerüstet sein
© Foto: Volkswagen AG

Mit dem Start der Produktion des ID.4 in Zwickau geht das erste reine Elektro-SUV der Marke Volkswagen in Serie.


Datum:
24.08.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Werk in Zwickau wird für die Serienproduktion der elektrischen ID-Familie bis zum Ende dieses Jahres komplett auf Elektromobilität umgerüstet, schreibt VW in einer Pressemitteilung. Im ersten vollelektrischen Produktionsjahr 2021 sollen dann auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens (MEB) rund 300.000 E-Autos in Zwickau vom Band laufen. „Mit dem ID.4 erweitert Volkswagen sein Angebot um ein vollelektrisches Fahrzeug im weltweit größten Wachstumssegment, der Klasse der kompakten SUV“, erklärt Ralf Brandstätter, CEO von Volkswagen. „Nach dem ID.3 ist es bereits das zweite Modell auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukasten. Das Auto wird zukünftig in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. So skalieren wir die MEB-Plattform rund um die Welt und schaffen die wirtschaftliche Basis für den Erfolg unserer ID. Familie.“

Auf den Markt kommen soll das SUV zunächst mit Heckantrieb. Danach wird zudem ein elektrischer Allradantrieb folgen, berichtet VW. Mit dem ID.4 sollen außerdem einmal Reichweiten über 500 Kilometer (nach WLTP) möglich sein. Zudem soll die Bedienung weitestgehend über ein Touch-Pad und intuitive Sprachsteuerung erfolgen.

HASHTAG


#Volkswagen

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.