Kartellamt prüft Ladestationen für E-Autos

E-Autofahrer beschweren sich über Preise und Konditionen an öffentlich zugänglichen Ladesäulen
© Foto: Friso Gentsch/dpa/picture alliance

Das Bundeskartellamt kontrolliert die Situation am Ladestrom-Markt. In einer Sektoruntersuchung sollen Wettbewerbsprobleme identifiziert werden, um einen Beitrag zum erfolgreichen Ausbau der E-Mobilität zu leisten.


Datum:
16.07.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Für die Entscheidung von Verbrauchern, auf Elektromobilität umzusteigen, sind die Bedingungen und Preise für das Laden im öffentlichen Raum von zentraler Bedeutung, heißt es in einer Pressemitteilung. „Der Markt ist natürlich noch im Entstehen. Aber uns erreichen schon jetzt vermehrt Beschwerden über die Preise und Konditionen an den Ladesäulen“, sagt der Präsident des Bundeskartellamtes Andreas Mundt.

Das Kartellamt will unter anderem den diskriminierungsfreien Zugang zu geeigneten Standorten für Ladesäulen und die konkreten Nutzungsbedingungen untersuchen. Auch die verschiedenen Vorgehensweisen der Städte und Kommunen bei der Bereitstellung der Standorte und deren Auswirkungen auf den Wettbewerb zwischen den Betreibern von Ladestationen seien Gegenstand der Überprüfung. Schließlich sollen die Rahmenbedingungen für den Aufbau von Ladesäulen an den Bundesautobahnen in den Blick genommen werden.

Nach Abschluss des Verfahrens plant das Bundeskartellamt, die Ermittlungsergebnisse zu veröffentlichen und daraus wettbewerbliche Schlussfolgerungen zu ziehen.

HASHTAG


#Bundeskartellamt

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.