-- Anzeige --

Kostentransparenz adé: Viele Ladesäulen sind noch immer nicht geeicht

Wie viele Kilowattstunden tankt ein E-Auto an einer Ladesäule eigentlich genau?
© Foto: Foto Huebner/picture-alliance

Noch immer haben E-Autofahrer längst nicht an jeder Ladesäule volle Kostenkontrolle. Bis aber alle Anlagen die Vorgaben des Eichrechts erfüllen, könnten noch Monate vergehen.


Datum:
19.08.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Umstellung auf eichrechtskonforme Elektro-Ladesäulen ist in Deutschland noch immer nicht abgeschlossen. Darüber berichtet die Zeitschrift Autoflotte in ihrer Online-Ausgabe. Deshalb sei kilowattstundengenaues Stromtanken nach wie vor vielerorts nicht möglich.

Bei vielen Anbieter werde es noch mindestens bis Ende des Jahres oder sogar bis zum Frühjahr 2021 dauern, bis die Infrastruktur, die nach mehreren Verschiebungen eigentlich seit April 2019 den geltenden rechtlichen Vorgaben entsprechen sollte, umgesetzt ist, belegt eine Umfrage des Informationsdienstleisters Energate unter Betreibern. Betroffen seien vor allem DC-Schnellladesäulen, die langsameren AC-Säulen seien vielerorts hingegen schon auf neuem Stand. Als Gründe für die Verzögerung gaben die Betreiber unter anderem die fehlende Messtechnik, den aufwendigen Umbau und langwierige Zertifizierungsverfahren an.

Kostentransparenz soll erhöht werden

Die Umstellung auf eichrechtskonforme Ladetechnik soll eigentlich die Kostentransparenz für Autofahrer erhöhen. Denn entsprechende Säulen geben nicht nur die genau getankte Energiemenge für den Kunden zeitnah und nachvollziehbar an, sondern speichern auch die Daten für eine spätere Überprüfung, schriebt autoflotte.de.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.