-- Anzeige --

Mini: Ausblick auf erstes Elektro-Crossover

Die kantige Karosserie und die auffällige Lichtsignatur soll einen Ausblick auf die künftige Designsprache der Marke geben
© Foto: BMW Group

Mit dem Concept Aceman kündigt die britische Marke Mini eine neue Baureihe an, die schon bald zur Elektrifizierung des Portfolios beitragen soll.


Datum:
29.07.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vor einigen Jahren hat sich die Marke Mini dazu entschlossen, in puncto Antrieb der Zukunft komplett auf Elektromobilität zu setzen. Die Verkaufszahlen des bereits erhältlichen Mini Cooper SE zeigen, dass diese Strategie gerade im Kleinwagensegment aufgehen kann. Nun soll die E-Offensive auch auf das beliebte Crossover-Segment ausgeweitet werden. Wie ein vollelektrisches Crossover von Mini aussehen könnte, zeigt die dafür angefertigte Studie namens Aceman. Der Name ist nicht zufällig gewählt. Vor nicht allzu langer Zeit hatten die Briten mit dem Paceman einen SUV-Coupé-Ableger des Countryman im Angebot.

Und rein optisch erinnert der Aceman tatsächlich entfernt an den Paceman. Allerdings sind bei diesem Konzeptfahrzeug Kanten und Lichtkonzept deutlich aggressiver gestaltet als dies beim Paceman der Fall war und dann auch beim späteren Serienmodell der Fall sein dürfte. Die Länge des neuen Concept Aceman erinnert ebenfalls stark an den Paceman, schließlich soll das E-Crossover mit 4,05 Metern nur fünf Zentimeter kürzer sein als das frühere Modell.

Technische Details zum Antriebsstrang hat Mini noch nicht veröffentlicht. Eine Übernahme des 135 kW starken Elektro-Antriebs aus dem Cooper SE scheint aber durchaus eine realistische Option. Alternativ könnte auch die Technik des just vorgestellten BMW iX1 zum Einsatz kommen. Dieser ist mit einer Leistung von bis zu 230 kW (313 PS) zu haben.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.