-- Anzeige --

Renault: Mehr Reichweite dank Wasserstoff

Der Scenic Vision gibt einen Ausblick auf die künftige Designsprache der Franzosen
© Foto: Renault

Mit dem Concept Car Scenic Vision zeigt Renault, welches Potenzial in der Kombination aus batterieelektrischem Antrieb und Brennstoffzelle steckt.


Datum:
24.05.2022
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf der Suche nach dem Antrieb der Zukunft setzen inzwischen fast alle Hersteller auf den E-Antrieb, der seine Energie aus extern ladbaren Batterien bezieht. Geht es nach Renault, könnte in Zukunft aber auch der Brennstoffzelle eine größere Bedeutung zukommen. Zumindest kombiniert der französische Hersteller bei seinem neuesten Concept Car Scenic Vision den konventionellen Elektro-Antrieb mit einer Brennstoffzelle, die auf langen Strecken für eine höhere Reichweite sorgen soll.

Dass die Elektro-Wasserstoff-Hybridtechnologie in der nächsten Generation des Renault Scenic tatsächlich schon zum Einsatz kommt, darf bezweifelt werden. Die Kombination aus einem 160 kW starken E-Motor (samt 40 kWh Batterie) und einer Brennstoffzelle mit 16 kW könnte allerdings den Bedarf an Hochvolt-Akkus ein wenig eindämmen und die Wasserstofftechnologie so auch im Pkw-Bereich massentauglich machen. Bislang gibt es mit dem Toyota Mirai und dem Hyundai Nexo nur zwei serienreife Fahrzeuge, die komplett auf Wasserstoff setzen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.