-- Anzeige --

Rund ein Drittel der Nutzfahrzeuge mit schlechter Beleuchtung

Bei den Nutzfahrzeugen lag die Mängelquote höher als bei den getesteten Pkw
© Foto: Auto-Medienportal.Net/Pro Motor

Wie der Licht-Test 2021 ergab, hat ungefähr jedes dritte Nutzfahrzeug Probleme mit der Beleuchtung. Ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko.


Datum:
23.12.2021
Autor:
Bastian Hambalgo
Lesezeit: 
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Wer eine Gefahr nicht sieht, kann auch nicht rechtzeitig reagieren. Mit diesem Zusammenhang im Hinterkopf erscheint die Mängelquote der Nutzfahrzeuge im Licht-Test 2021 noch dramatischer als sie ohnehin schon ist. 32,3 Prozent wiesen bei der Überprüfung der Beleuchtungseinheiten teils schwere Mängel auf. Zum Vergleich: Im Pkw-Bereich lag die Quote bei 27,5 Prozent. Die häufigsten Beanstandungen beim Licht-Test waren „Probleme mit dem Scheinwerfer“ (22,5 Prozent), gefolgt von Defekten an der rückwärtigen Beleuchtung (13 Prozent) und einer Blendung des Gegenverkehrs (circa zehn Prozent).

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


R. Luft

28.12.2021 - 19:48 Uhr

Es ist nicht nur so, dass Beleuchtungseinrichtungen ausfallen. Auch ist seit einiger Zeit wieder ein Trend festzustellen, der vor vielen Jahren durch eine Änderung der HU-Richtlinie eigentlich abgestellt wurde. Es geht nämlich um die Vielzahl der angebrachten Beleuchtungseinrichtungen, vorzüglich bei der vorderen Beleuchtung, wodurch man manchmal nicht weiß, was einem da entgegen kommt. Und das schlimme dabei ist, dass dieser Trend durch die Werkstätten und Prüfdienste offensichtlich toleriert wird.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.