Softwareproblem bei VW

Der neue Golf 8 wird vorerst nicht mehr ausgeliefert
© Foto: auto-medienportal.net/Volkswagen

Volkswagen hat wegen technischer Fehler bereits die Auslieferung des Golf 8 gestoppt, wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten. Nun sind offenbar auch Konzerntöchter betroffen.


Datum:
18.05.2020
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Weil der Notrufknopf nicht richtig funktioniert, verhängte VW am vergangenen Freitag einen sofortigen Auslieferungsstopp des neuen Golf 8, schrieb unter anderem „Der Spiegel“. Der Grund sei eine „nicht verlässliche Datenübertragung der Software“ am Steuergerät der sogenannten Online-Connectivity-Unit. Bei Routineüberprüfungen in der VW-Qualitätssicherung sei der Fehler aufgefallen.

Die Probleme mit dem elektronischen Notrufassistenten eCall sind nun wohl auch bei weiteren Automodellen des Konzerns aufgetreten. Auch Audi und Seat haben mit den gleichen Schwierigkeiten zu kämpfen wie der Mutterkonzern VW beim Golf 8, heißt es beim „Spiegel“. Betroffen seien der Audi A3 und der Seat Leon, die auf dem gleichen Grundbaukasten wie der Golf 8 basieren. Nach einem Bericht der „Automobilwoche“ wird auch der Skoda Octavia auf ähnliche Fehler überprüft.

Laut Informationen des „Spiegels“ gehe die Produktion des neuen Golfs vorerst trotzdem weiter, alle Neuwagen würden dann aber erst einmal zwischengeparkt. Noch sei unbekannt, ob auch die Modelle von Audi und Seat nicht mehr ausgeliefert werden. In den kommenden Tagen entscheidet des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) über einen möglichen Rückruf und Abhilfemaßnahme per Softwareupdate.

(sd)

HASHTAG


#VW

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.