-- Anzeige --

Spanien führt Tempo 30 auf Stadtstraßen ein

Das Tempolimit 30 soll spanische Stadtstraßen sicherer machen
© Foto: Baumeister/Fotolia

Auf zweispurigen Straßen gilt in Spanien innerorts ein neues Tempolimit. Statt 50 km/h ist ab sofort nur noch eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h erlaubt. Auf schmalen Straßen, beispielsweise in Altstädten, dürfen höchstens 20 km/h gefahren werden.


Datum:
16.05.2021
Autor:
Marie Maier
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie der Spiegel berichtet, hat Spanien die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Stadtstraßen von Tempo 50 auf 30 gesenkt. So soll die Verkehrssicherheit erhöht und tödliche Unfälle vermieden werden. Bei Fahrspuren mit mehr als einer Fahrbahn pro Richtung gilt weiterhin Tempo 50.

Saftige Strafen – auch für deutsche Touristen

Wer sich nicht daran hält, kann mit hohen Bußgeldern zwischen 100 und 600 Euro rechnen. Auch Touristen drohen bei Verstößen hohe Strafen. Bußgelder aus Spanien können auch in Deutschland verhängt werden. Offen ist bislang, wie die Geschwindigkeitsüberschreitungen überwacht werden sollen. Grund: Radarkontrollen sind derzeit hauptsächlich auf Fernstraßen üblich.

Höhere Verkehrssicherheit

Pere Navarro, Leiter des spanischen Straßenverkehrsamtes (DGT), begründet die neue Regelung mit der hohen Zahl an Verkehrstoten in Innenstädten. Der Spiegel zitiert Navarro: „Die Geschwindigkeit bis jetzt (50 Kilometer pro Stunde) war wirklich ein Unsinn.“ Durch ein Tempolimit von 30 km/h sinke das Risiko um 80 Prozent, dass ein in einen Verkehrsunfall verwickelter Fußgänger stirbt, heißt es weiter.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.