-- Anzeige --

Tückischer Bremsweg im Winter

Im Winter müssen Autofahrer mit einem verlängerten Bremsweg und schlechter Sicht rechnen
© Foto: Wolfilser/stock.adobe.com

Längerer Bremsweg, keine gute Sicht: Im Winter kann das Autofahren zu einer besonderen Herausforderung werden. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gibt Tipps für eine sichere Fahrt bei Schnee und Eisglätte.


Datum:
16.02.2021
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf Schnee kann der Bremsweg bis zu viermal so lang sein, wie auf trockener Straße, warnt der DVR in einer Mitteilung. Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h verlängere sich der Bremsweg damit schnell auf mehr als 100 Meter. Damit es dennoch nicht zu einem Unfall kommt, sollten Autofahrer ihr Tempo den Witterungsbedingungen anpassen und ausreichend Abstand zum Vordermann halten. Nach der Faustregel sollte der Sicherheitsabstand dem halben Tachowert entsprechen. Bei schlechten Sicht- und Wetterverhältnissen sowie dichtem Verkehr, müsse der Abstand aber noch entsprechend vergrößert werden.

Freie Scheiben sind Pflicht

Außerdem komme es auf eine gute Rundumsicht an. Alle Scheiben und die Scheinwerfer müssen von Schnee und Eis befreit sein. Wer sich nicht daran hält und die Scheiben nicht freikratzt oder nur ein kleines Guckloch freimacht, macht sich strafbar, warnt der DVR.

Bei winterlichen Witterungsbedingungen müssen Autofahrer auch auf den notwendigen Scheibenfrostschutz achten. Frostschutzmittel sollten mindestens Temperaturen von rund minus 20 bis minus 25 Grad Celsius standhalten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.