-- Anzeige --

VW: Verbrenner-Aus bis 2035

Tschüss Verbrenner – VW will sich bis 2035 vom konventionellen Antrieb verabschieden
© Foto: olando/stock.adobe.com

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten plant Volkswagen, bis zum Jahr 2035 aus dem Geschäft mit Verbrennerautos auszusteigen. Den Anfang soll dabei Europa machen.


Datum:
29.06.2021
Autor:
Saskia Doll
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In einem Interview macht Vertriebsvorstand Klaus Zellmer den VW-Ausstiegstermin publik. „In Europa steigen wir zwischen 2033 und 2035 aus dem Geschäft mit Verbrenner-Fahrzeugen aus, in den USA und China etwas später“, sagte Zellmer dem „Münchner Merkur“. In den USA und China werde es wegen der fehlenden politischen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen „noch ein gutes Stück länger“ dauern.

Dennoch werde VW laut Zellmer noch weiter in die Verbesserung seiner Verbrenner investieren – das gelte auch für den Diesel. Die mögliche Verschärfung der EU-Abgasnorm sei für den Diesel zwar „sicher eine besondere Herausforderung“. „Aber es gibt Fahrprofile, bei denen Selbstzünder immer noch sehr stark nachgefragt werden, gerade bei Kunden mit hoher Laufleistung”, sagt Zellmer.

Kunden haben Entscheidungsfreiheit

Außerdem versicherte der Manager, VW werde in Europa den Anteil batterie-elektrischer Fahrzeuge am Gesamtabsatz bis 2030 auf 70 Prozent erhöhen. Das wären zehn Prozent mehr als vom Gesetzgeber vorgeschrieben. „Es wird dabei Märkte geben, in denen frühzeitiger nur noch batterie-elektrische Fahrzeuge erlaubt sein werden, denken Sie an Norwegen. Und es wird Märkte geben, in denen batterie-elektrische Fahrzeuge ökologisch wenig Sinn ergeben würden, weil der Strom auch perspektivisch vor allem aus Kohle gewonnen wird. Deshalb müssen wir uns bei Verbrennern und batterie-elektrischen Fahrzeugen einen gewissen Spielraum lassen.“ Am Ende liege die Entscheidungsfreiheit immer beim Kunden, so Zellmer.  

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.