Achtung: Zeitumstellung!

Mit der Umstellung auf die Winterzeit sind wieder vermehrt Menschen in der Dämmerung und im Dunkeln unterwegs 
© Foto: Fotoschlick/stock.adobe.com

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren umgestellt. Ab dann gilt wieder die Winterzeit, die einigen Autofahrern zu schaffen machen kann.


Datum:
20.10.2020
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Am 25. Oktober 2020 in aller Früh werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Mit der Winterzeit können auf Autofahrer wieder einige Hürden zukommen, auf die der ADAC in einer aktuellen Pressemitteilung aufmerksam macht. Vor allem bei trübem Herbstwetter und Nebel sei jetzt wieder besondere Vorsicht geboten, denn bei schlechten Sichtverhältnissen steigt die Gefahr entgegenkommende Fahrzeuge oder Fußgänger zu spät zu erkennen.

Weil das Fahren im Dunkeln mit Risiken verbunden ist, empfiehlt der ADAC deshalb, die Einstellung der Scheinwerfer im Herbst unbedingt überprüfen zu lassen. Zudem rät der Automobilclub dazu, Nebelscheinwerfer nur bei schlechter Sicht einzuschalten. Nebelschlussleuchten sollten nur bei Sichtweiten unter 50 Meter benutzt werden, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden. Auch die Fahrzeugscheiben sollten Autofahrer angesichts der zum Teil schwierigen Lichtverhältnisse im Herbst besonders sauber halten.

Zeitumstellung schlägt auf das Gemüt

Während die Zeitumstellung einigen Menschen laut Umfragen keine Schwierigkeiten bereitet, können andere beispielsweise unter Müdigkeit leiden, sich schlapp fühlen oder Probleme mit der Konzentration haben, schreibt der ADAC. Auch deshalb könne das Unfallrisiko nach der Zeitumstellung von der Sommer- auf die Winterzeit steigen. Der ADAC rät deshalb gerade in diesen Tagen zu erhöhter Aufmerksamkeit.

HASHTAG


#ADAC

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.