Corona: Stand für Fahrschulen am Freitagabend

Nach derzeitigem Stand wird es vorerst keine erneuten Ausübungsverbote für Fahrschulen geben. Die Fahrschulen sind verpflichtet, sich an die länderspezifischen Hygiene-Vorschriften zu halten
© Foto: luna/stock.adobe.com

Noch sind nicht alle Verordnungen raus. Stand Freitagabend, 30. Oktober 2020, dürfen Fahrschulen aber unter Einhaltung der vorgeschriebenen Auflagen im „Lockdown light“ weiterarbeiten.


Datum:
30.10.2020
Autor:
Sylke Bub
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nachdem sich Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder auf Eckpunkte geeinigt haben, sind aktuell die Länder dabei, ihre individuellen Verordnungen zu schreiben und herauszugeben. „Wir Verbände haben umgehend Kontakt zu unseren jeweiligen Ländern aufgenommen“, sagt Dieter Quentin, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF). „Natürlich muss man immer abwarten, wie am Ende die Verordnungen aussehen. Aber soweit wir schon Rückmeldungen bekommen haben, ist aktuell nicht damit zu rechnen, dass es zu Ausübungsverboten für Fahrschulen kommt.“ So wie es sich derzeit darstellt, werden Fahrschulen also vermutlich in ganz Deutschland unter Einhaltung der länderspezifisch vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen weiterarbeiten dürfen. Quentin: „Es ist in der derzeitigen Situation besonders wichtig, dass sich alle Fahrschulen penibel an die Schutzmaßnahmen halten! Es wäre fatal, wenn sich einzelne Fahrschulen nicht an die Vorschriften halten würden und es deshalb zu landes- oder sogar bundesweiten Ausübungsverboten käme.“

(bub)

HASHTAG


#Corona

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.fahrschule-online.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift FAHRSCHULE aus dem Verlag Heinrich Vogel. Diese ist das offizielle, überregionale Organ der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände ist. Im Mittelpunkt der redaktionellen Leistungen stehen die Fragen der Verkehrssicherheit. Technische, wirtschaftliche und verkehrsrechtliche Probleme werden ausgiebig erörtert.

www.fahrschule-online.de bietet ein umfangreiches Internet- Angebot für Fahrschulinhaber und Fahrlehrer mit täglich aktuelle Nachrichten und Produktinformationen sowie Kurzurteile für Fahrschulinhaber und angestellte Fahrlehrer.